Herbstlehrgang 2019

Marginale Personaldecke, geniale Schulungsdichte, kolossales Vergnügen

Der letzte Lehrgang der Saison ist mit Ablauf des 11. Oktober beendet. Eine Notenvergabe sei erlaubt, fand er doch immerhin in BB-Schulferien statt.

Wetter: 4

An zwei Tagen konnte gar nicht geflogen werden. Bei zwei weitern störte der Regen. Mehr Thermik und einen Tick weniger Wind würde die Note verbessert haben.

Ausklinkhöhe = Wolkenuntergrenze
Finde das Flugzeug!

Personal: 4

Weniger ging nicht. Die Kraniche haben den Beweis angetreten, daß zwei Schüler, ein Lehrer, eine Windenfahrerin und ein Startleiter tatsächlich effiziente Schulung ermöglichen.

….und es konnte sogar ein Gaststart durchgeführt werden

Schulung: 2

Hyperstrukturiert, sorgfältig, Grenzwertprozeduren wie Seilriß und andere Startunterbrechungen, Instrumentenkomplettausfall wurden mehrfach gelehrt, geübt und gemeistert. B-Prüfung. Der Lehrer hätte eine 1. verdient, der Verlust des Punktes ist dem Lehrgang als Veranstaltung geschuldet. Die Anmeldung zu diesem scheint ohne Verbindlichkeit.

Alle relavanten Informationen nur noch nach Gefühl
Es darf auch mal realitätsfern sein.

Vergnügen: 1

Man wird niemals vergnügt sein, will man vergnügt sein. Erst am Abend spürst Du: Welch ein Vergnügen! Es war kalt, es war windig. Heißer Kaffee, große Ausklinkhöhen, spannend fordernde Thermik. Witzige Dispute. Dummes Zeug. Erkenntnisfluten.

Die ASK21 mit drei Maskottchen.

Ein neuer Pilot unter den Kranichen!

Christian darf b.a.w. nicht mehr fliegen! Er ist kein Schüler mehr und seine Lizenz ist noch nicht ausgestellt. Diese winzige Bürokratiehürde ist keine mehr. Ein herrlicher Flugtag in glasklarer kalter Luft mit erstaunlich guter Thermik bis 1000 mtr liegt hinter ihm, seiner Prüfung und seinen Sportsfreunden.

06.10.2019
bei 980 mtr. war Schluss. Kalt!

Landesjugendvergleichsfliegen 2019 in Kyritz

Die jungen Kraniche zeigen was sie können. Gefragt sind punktgenaues Landen, Rollübungen und präzise Flugfiguren von einer Jury beobachtet und gewertet.. hier die ersten Bilder. Die Auswertungen folgen.

Kranichnest in Kyritz-Heinrichsfelde
Vergleichsfliegen heißt auch vergleichsweise viel warten.
Symbolisches und Leckeres…
Spannend. EDIT: So sehen Sieger aus! Erster Platz im Landesverband Berlin. …und Teilnehmer Bundesvergleichsfliegen 2019 in Laucha. Gratuliere Vincent!

Weißt Du noch, damals?

Traditionell heißen sie “Alte Adler”. Sie würden sich aber als “Alte Kraniche” auch nicht beschimpft fühlen, mal abgesehen davon, daß die meisten in den Vorgängervereinen zu Hause waren. Sie kamen am letzten heißen Augusttag a.D. 2019. Dutzende Geschichten, tausende Flugstunden wurden bei Bratwurst, Kaffee und warmen Sommerwind in Erinnerung gerufen. Die Erinnerung war wieder einmal das Paradis aus dem niemand vertrieben werden kann. Der eine oder andere nahm nochmals im Doppelsitzer Platz. Geht doch noch.

bekommt die Besatzung 130 Jahre hin?
Wer fällt aus dem Rahmen?
Wer fällt aus dem Rahmen Vol2.
Schattendicht
Startart: Kaffee & Kuchen
Human Factors

Sommerlehrgang 2019 erfolgreich zu Ende gebracht!

Zwei wunderbare Wochen sind zu Ende gegangen!

Einhallen für die nächsten schönen Flugtage
Hier rostet nur das eine oder andere Schild.. Die Segelflieger waren rastlos und quietschvergnügt.
Drum prüfe wer die Schwerkraft überwinden will!

Zwei A-Prüfungen ( erste Alleinflüge), drei Umschulungen auf andere Muster.usw. usf. 246 Starts (davon 10 Flugzeugstarts) vom 22.07.-02.08.incl. starteten Kraniche.

Zwischen beiden Bildern liegen gerademal zehn Tage…
April 2019 begonnen….
….Ende Juli kann die stolze Mama schon den Kräuterstrauß für den Sohn in Verwahrung nehmen.
Regenschauer bereiteten selten eine kurze Unterbrechung. Die Beleuchtung war schon beeindruckend.

Es konnten jeden Tag wenigstens ein Dutzend Starts absolviert werden. Auch wenn´s heiß war, hoch ging´s meistens.

Die Jugend wird von Kleinkindsbeinen an in den Flugbetrieb eingebunden. Hier als Flugplatzlöscheinheit.
Mit der Fluglehrerausbildung, das Flugzeug beherrschen vom Rücksitz aus, wird frühest möglich begonnen..
Die Pflichten als Starthelfer sind ebenso Bestandteil einer fundierten Ausbildung