Ende einer irren Saison, irisierend irritierend.

Das Jahr 2020 war in der Tat ein Miststück! Da wurden auch die Kraniche malträtiert. Einschränkungen, Befürchtungen, Erleichterung, Unfall und Zerstörung, Freude und Freundschaft machten diesen süß-sauren Mix. Fliegerisch jedoch war 2020 ein Star, eine Diva. Das Miststück zeigte sich von der geilen Seite. Viele Schüler sind zu uns gestoßen. Über Wochen konnten gleichmässig große Höhen und Strecken erflogen werden. Sonnenstrahlen und Pilotenstrahlen. Der Abschluss am 24.10. brachte nochmal eine A-Prüfung, Bratwurst und Kuchen am Start, viel Volk mit Abstand und herzlicher Nähe. Auch wenn das Gebot der Stunde und der sozialen Verantwortung heißt sich im Engen das Maul verbinden zu lassen. Jetzt können wir einpacken, aufräumen, abhaken. Nur noch 8 Wochen 2020, dann ist das Luder Geschichte – dann wird alles noch besser. Hoffentlich.

Die letzte A-Prüfung in 2020.
Es ruht der Ruheraum …
Ein glückliches neues Jahr 2021 wünschen wir uns schon jetzt, nicht erst in 8 Wochen
Es hat sich ausgeschlafen in 2020..

Herbstfrische! Lehrgang vital statt viral.

So viele Schüler, so viele engagierte Segelflieger. Alle Lehrgangsbester, keine Lehrgangsbestien. Der Virus, welcher hier verbreitet wird ist der Virus ” velum ire” Segelfliegen. Das Positive ist wieder das Positive, weil alle negativ sind. Gesundheit!

Da wurde schon Zusatzgewicht benötigt… Der Eine hat zu viel, der Andere zu wenig…
Kalt war es….warm wurde uns.
So betrübt war nur – ganz kurz – die Landebahn. Die Beteiligten niemals.

…und wieder zwei Kraniche flügge!

Der Erste bekam seine drei Alleinflüge am Morgen verordnet. Mathis Just wurde das schlanke Teenagergesäß traditionell von einem guten Dutzend Anwesender johlend verkloppt. Er strahlte trotzdem (k)ein bisschen gequält.

Klückwunsch!
schön der Reihe nach!
genauuuu hie hea!

. Am späten Abend war Marwin Meidendresch dran. Drei perfekte Starts und Landungen bescherten ihm, nomen est omen, Meiendresche im Herbst.

Der Neue ist da!

Wir haben, nach einigen Wochen der Abwägung und Debatte, einen neuen (gebrauchten) Motorsegler in unserem Fliegerpark. Der SF 25 C mit zwei Beinen steht ab sofort unseren Mitgliedern für Erkundungs-, Reise- oder Trainingsflüge zur Verfügung. So können Segelflieger des LSC Kranich, die am Motorflug interessiert sind, vergleichsweise einfach und kostengünstig die Ausbildung in Richtung einmotoriger Flugzeuge der Echo-Klasse fortsetzen. Da ist die Boeing 737 nicht mehr weit! Hier ein paar Eindrücke von unserem Neuen:

Edit 02.10.2020: Der Scheibe-Falke in seinen verschiedensten Bauvarianten ist seit Jahrzehnten DER Vereinsmotorsegler schlechthin. Die meisten Segelflugvereine besitzen so einen ” Rentnerjet”, wie er liebevoll genannt wird. Das Flugzeug kann auch ohne Schleppbetrieb – z.B. unter der Woche – problemlos in die Luft gebracht werden. Gutmütiges Flugverhalten und sehr kostengünstiger Unterhalt haben zu seiner Popularität beigetragen. Wem 140km/h Reisegeschwindigkeit reichen wird auch größere Strecken überwinden. Zum beschaulichen Hangfliegen eignet sich das Muster hervorragend und bei guter Thermik kann “der Falke” auch mit ein wenig Geschick an die Basis geklebt werden.

Herbstlehrgang 2020

Es schon wieder so weit. Vom 12.-16. Oktober findet der diesjährige Herbstlehrgang statt.

Angeleitet wird das Lager in diesem Jahr an den Wochenenden von Martin Kader und von Peter Klein unter der Woche — wobei auch andere Fluglehrer anwesend sein werden. Martin wird einen Fokus auf theoretische Aspekte legen, zum Beispiel was Seilrissübungen und andere besondere Situationen anbelangt. Peter und die anderen Fluglehrer werden die praktische Umsetzung dieser Aspekte dann auch während der Woche begleiten.

Auch Gastflüge sind während des Herbstlagers möglich. Das Neuruppiner Land in herbstlichen Farben von oben zu sehen, ist ein besonderes Erlebnis. Wer daran Interesse hat, findet hier die nötigen Informationen.

Zwei auf einen Schlag!

Schon wieder zwei die auf ihre Lizenz nach der Prüfung warten müssen um die Kohorten der approbierten Piloten aufzufüllen. Der eine in Rekordzeit von coronabereinigt einem Jahr, der andere mit Babypause vier. Wir freuen uns in der Hitze des August mit Ihnen. Es wird noch ausgiebig zu feiern sein. Sowohl Abstand als auch Auflösung sind Hitze und Abstandsregeln geschuldet…

Segelflug in Vollendung! Das gute Ende.

Lehrgangsteilnehmer 2020, Fluglehrer 2025, Vorstände 2030
Gemeinsam ordentlich frühstücken

Nach zwei Wochen ging am 31.07.2020 der Segelfluglehrgang der Kraniche zu Ende. Das düstere Jahr hatte zwei strahlende Wochen eingeflochten, in der ersten Woche gemeinsam mit den Freunden aus Halle-Oppin, in der zweiten mit unserem Platzpartner dem FTV-Spandau. Vergleichsweise wenige Starts können positiv gesehen werden. Wie oft hatten wir schon wenige Starts wegen des Regenwetters, dieses Jahr wegen des Traumwetters. Stundenlanges Fliegen über sehr große Strecken und/oder Zeitabschnitte ließen den Windenfahrern viel Zeit zum Entspannen und Ausruhen. Nach dem Aufbau hatten die beiden Winden sehr viel zu schleppen, bis der Platz “leergefegt” war. “Optimal” ist das Attribut der Wochen. Beste Thermik an fast allen Tagen. Wir haben alle viel gelacht und noch mehr voneinander gelernt. Unsere Teilnehmer, kluges fröhliches Flugvolk, betreiben mit nötigem Ernst und Umsicht ihre wunderbare Passion. Täglich neu eingeteilt “Bodenständige” sorgten dafür, daß es den Fliegenden auch vor dem Start und nach der Landung an nichts fehlte. Das vergnügliche Wetteifern fand sowohl in der Thermik Brandenburgs als in der Küche unseres Flachbaues statt. Des Schreibers Bitte nach (Stimmungs-)Bildern löste eine Fülle und Qual der Wahl aus, aus der er sich noch nicht befreien konnte. Die Online-Gallerie wird noch befüllt, der Kundige wird die Flüge schon im OLC gefunden und bewundert haben. Kann es so weiter gehen? Aus purer Freude der Sonne entgegen….

Sommerlehrgang 2020

Vom 20. bis 31. Juli findet der jährliche Sommerlehrgang des LSC Kranich statt. Unter Anleitung unseres Ausbildungsleiters und mehrerer anderer Fluglehrer können Flugschüler und Scheinpiloten hier Ihre fliegerischen Fähigkeiten ausbauen und verfeinern. Auf dem Programm stehen neben der „normalen” Schulung im Platzrundenbetrieb unter anderem Überlandeinweisungen, Seilrissübungen, Verhalten bei Außenlandungen und natürlich (unter Einhaltung des Abstandsgebots) gemeinsame Grillabende an der frischen Luft.

Für Interessierte bietet das Sommerlager die Gelegenheit, auch unter der Woche bei uns vorbei zu schauen und einmal mitzufliegen. Bei Interesse am besten wie hier beschrieben kurz vor dem Besuch anmelden! Wir freuen uns auf den Lehrgang und Euren Besuch!

Jahreshauptversammlung 2020

Es ist soweit: die Jahreshauptversammlung 2020 findet statt. Termin ist Donnerstag der 25. Juni 2020 um 19:00 Uhr. Der Ort ist unsre Werkstatt, Fritz-Wildung-Str.10, 14199 Berlin. Eine Skype-Übertragung kann eingerichtet werden, sofern mehrere Mitglieder dies wünschen.