Die erste Hälfte des Hasenbergpokals ist um

Die erste Hälfte ist geprägt von “tricky conditions”, sehr sehr heiß, stabil mit wenig Blaugeblubber. Am Freitag hingegen gings gut hoch, schnell runter, mit vieeeel Wind. … und dennoch unsere Cracks sind fast immer “rumgekommen”. Auch für die Nesthocker am Platz war es keine Sekunde langweilig. So kann die nächste Woche kommen…Der Wettfahrtleiter hat den Wetterbedingungen Rechnung getragen und humane Aufgaben gestellt. Merke: Alte Männer sind anfällig für rote Schlusslichter!

 

Motorsegler motorsegelt wieder

Liebe Bravo-Whiskey-Kutscher.

Der Motorsegler hatte am Samstag, betrieben vom 1.Vorsitzenden, seinen erfolgreichen Werkstattflug abgeschlossen. Die Papierlage ist fein. YEBU ist freigeschalten. Also: Get airborne!

Ostern im Regen

Leider war gestern 31.03.  das “Anfliegen” geprägt von eiskaltem Nieselregen. Der Platz ist wie ein Schwamm. Alle Flugzeuge sind wieder in der Halle. Da die Mehrzahl erst mal im Hänger bleibt, haben wir die Option, so sich genügend Interessierte und Motivierte mit Hängerkupplung finden, zu einem trockenen Platz zu emigrieren bis in der Heimat wieder fliegbare Bedingungen herrschen. Vorschläge sind über die üblichen Medien willkommen.

Hasenberg-Pokal 06.08.-17.08.2018

Der Hasenberg ist ein Zentralmassiv nähe des Havelländischen Neurruppins. Er liegt mit 43Meter über dem Meeresspiegel bequem und ohne Sauerstoffgaben unter der Tropopause. Nicht nur deshalb wird der Wettbewerb von  zu Jahr beliebter. Da sich die Preise analog zur Höhe des Hasenberges gestalten, ist eine schnelle Anmeldung dringend angeraten. Es sind nicht mehr viele Plätze frei!