Osterlehrgang 2022 neigt sich dem Ende zu

Mensch und Maschine waren der Kälte des Ostens ausgesetzt. Optimismus und Spaß überwogen. Die Wetterkonditionen, die Stimmungen entsprechend , waren durchaus als wechselhaft zu bezeichnen. Saukalter Niesel, aber auch exzellente Thermik bestimmten die Tage. Ein besonderes Lob ist zu verkünden: Aus einem 50KM Alleinflug als krönenden Abschluss einer Ausbildung wurde eine Silber-C gekurbelt, 5h Flug, 1000mtr, Startüberhöhung und eben die beauftragten 50KM. Chapeau Mathis! Selten wurde ein formeller „Ungehorsam“ so einhellig gefeiert!

Die Technik erteilte uns so manche Lektion in Sachen Improvisation. Erst die elektronische Starterfassung, dagegen hilft Liste, Stift und Uhr. Dann der Seilewagen, dagegen gibt es einen Hilfstraktor, danach die Winde. Aber da war der Lehrgang gerade zu Ende.

5 Stunden 50km Alleinflugheld
Lepo-Rello
manuelle Seileinzugsermächtigungen
Frühjahrsonnenwettstrahlen. Elektronikausfall mit Block und Stift erfolgreich bekämpft.

Terminplanung 2022

Auf vielfachen Wunsch – und auch unbedenklich – veröffentlichen wir die Kranichtermine hiermit auch öffentlich:

Terminplanung 2022, LSC Kranich Berlin e.V.

-12. März, Sa., Mitgliederversammlung
-19. U. 20. März, Sa.-So., Aushallen
-26. März, Sa., Anfliegen
-09.-23. April, Sa.-Sa., 2 Wo. Osterlehrgang
-23.Juli- 06.August, Sa.-Sa.,2 Wochen Sommerlehrgang
-28. August, So., Sommertreffen ehem. Mitglieder (Freunde des Vereins) -22.-29. Oktober, Sa.-Sa., 1 Woche Herbstlehrgang

-29. Oktober Abfliegen und ab 30. Oktober, Einhallen

Schaf und Kranich am Morgen

Der 2021er Lehrgang ist erfolgreich zu Ende gegangen. Alleinflüge, B-Prüfungen, Umschulungen…

Jeder Tag begann ausgeruht friedlich …Erst frühstückt das Schaf…

Mähen oder Mäen?
…Dann frühstücken die Kraniche und artverwandte Vögel.
Die Ausbildung beginnt mit Schachtelmikado.
…und am Ende „Freude schöner Götterfunken“… Nach Kartoffelschälen Feuerschalen..

Lehrgangsfrüchtchen

Der Lehrgang legt einen Gang zu, … viele Flüge, viele Fortschritte, kaum Rückschritte. Reibungslos

Kaum zu fassen, gefühlt gestern erst begonnen, schon heute alleine geflogen. Stolzer Papa und Lehrer, eine Pilotendynastie erstarkt.
Im April erster Alleinflug, heute schon im Einsitzer. Jung, talentiert, ein wacher Geist.. Gratulation ist immer ein wenig Neid. Gern geschehen.
Da kann man sich doch nur hinsetzen und erfreut entspannen… Es geht weiter so lange die Sonne saugt.

G20 Gipfel für den neuen Doppelsitzer

Es wollen sowohl Entscheidungen getroffen als auch Gelegenheiten genutzt werden. Der Einladung die neue DG1000T auszuprobieren einerseits und eine willkommene Ausflugs- resp. Ausfahrtsgelegenheit kam eine nicht kleine Kranichschar nach. Vielfalt von Expertise und schlichter Meinung, gar Geschmacksache erleichtert die Entscheidung nicht unbedingt.

…unsere Gattung Kraniche muss auch arabische Thermik einsetzen.
so nun lasst mal sehen.. Lauter Experten!
achso… hm.. interessant

Sommer-Wind-Aufatmen-Aufsteigen

Der Pfingstmontag sorgte mit frischem warmen Wind aus Süd, brodelnden Wolken, und vakziniertem Freiheitsdrang für einen geradezu lehrbuchmäßigen Segelflugbetrieb. Lehrer und Windenfahrer leisteten großartige Arbeit, hatten trotzdem Spaß. Der Chronist zählt 16 Flugzeuge, meist alle in der Luft. 55 Starts mit drei Schleppseilen und bis zu sechs Stundenflüge gab Wetter, Mensche und Maschine her. So mancher Sonnenbrand wurde erst des Abends bemerkt.

Hemmschuhfliegen tapfer im Spaßtrotz bewältigt!

Das Wochenende war bizarr anders. Ein Hygienekonzept, so stolz präsentiert, so penibel eingesetzt. Maskenpflicht auch im Freien, Fünfergruppen, nur EIN Doppelsitzer und NUR doppelt (?) besetzt. Ein Rausch für einen Ordnungsfetischisten, dem das Hinterfragen ein Greuel. Der Wächter der Tugend belohnte den Gehorsam mit eiserner Lehrerdisziplin über zwanzig (!!) Starts – und immer doppelsitzig sinnvoll. Atemberaubend in jeder Hinsicht. Der Sonntag folgte mit nicht weniger Taten- und Regeldrang. Eiskalter Regen und sehr tiefe Wolkenbasis kühlten die Gemüter im Freien durch Unterkunftsverbot auf – immerhin – elf sehr kurze Schauerflüge herunter. Es muss einfach besser werden. Und das familiäre Schülererstfoto ohne Maske kann sicher auch später gefaked werden..